20. May 2010

Eine weitere Identität für Binomialkoeffizienten

Keine besonders umwerfende Erkenntnis, aber diese Identität hat mir letztens weitergeholfen:

cf3a46d2a960b02b6070bfd65b6cbaba6fd2c227

Man denke hier an die Anzahl der Möglichkeiten, zugleich a Positionen für nicht-unterscheidbare weiße Kugeln und b Positionen für nicht-unterscheidbare schwarze Kugeln aus n möglichen unterscheidbaren Positionen zu ziehen.

Beweis:

7efb02440c5597c9ede0634e7309498a79683150